6. Mai 2018 Tagung/Konferenz Marx Matinee

200 Jahre Karl Marx

Information

Veranstaltungsort

Alte Färberei Halle 8
Im Speyer 11
54294 Trier

Zeit

06.05.2018, 10:30 - 16:00 Uhr

Themenbereiche

Marx 200

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden
Marx Matinee

Am 5. Mai 1818 wurde Karl Marx geboren. Der weltberühmte Denker aus Trier, von dem es oft genug hieß, er sei überholt und von der Geschichte widerlegt, dieser Totgesagte steht heute, 200 Jahre später, vitaler im Rampenlicht als manch andere Philosophen. Ein Wunder?
Solange kapitalistische Produktionsweise herrscht, wird das Marx’sche Werk Bezugspunkt, Reibungsfläche und Spiegel der Verhältnisse bleiben. Kein anderer hat umfassender, scharfsinniger und tiefgreifender die Grundstrukturen des weltumspannenden Kapitalismus analysiert als Karl Marx. Bis heute haben Generationen von WissenschaftlerInnen seine Thesen weiterentwickelt und auf heutige Verhältnisse «übersetzt». Die Rezeption, auch und gerade international, war dabei stets einem Wandel unterworfen, Lesarten der Marx’schen Schriften wurden selbst Gegenstand von Auseinandersetzungen.

Die Rosa Luxemburg Stiftungen Rheinland-Pfalz und Saarland nehmen den 200. Geburtstag zum Anlass und laden herzlich zu einer Marx Matinee nach Trier ein.
Gäste aus der Großregion Saar-Lor-Lux - aber auch aus anderen europäischen Ländern - präsentieren unterschiedliche Marx-Rezeptionen.
Was denken Marxisten heute? Welchen «Gebrauchswert» haben seine Analysen in den alltäglichen Kämpfen und Auseinandersetzungen? In welchen Projekten lebt Marx fort?

Die Matinee soll motivieren in kurzen Beiträgen und Statements aktuelle Zugänge zu Marx und einmal mehr die «marxistische Moderne» vorzustellen.

Standort